July 11, 2014

Mumonkan

pdfMumonkan

Hauptfälle, Mumons Kommentar, Verse

In der Praxis des Zen muss die von den Patriarchen errichtete Schranke durchschritten werden. Um die wunderbare Erleuchtung zu erlangen, muss man alle Tätigkeiten des gewöhnlichen Bewusstseins vollkommen auslöschen. Hat man die Schranke der Patriarchen aber noch nicht passiert und die Wege des alltäglichen Verstandes noch nicht ausgelöscht, gleicht man einem Gespenst, das in Sträuchern und Bäumen herumspukt. Doch sagt: Was ist die von den Patriarchen aufgestellte Schranke? Nichts als dieses MU - die eine Schranke unserer Schule.
So kam es zu der Bezeichnung "Die torlose Schranke der Zen-Schule". Wer immer diese Schranke durchschreitet, kann nicht nur Jôshû von Angesicht zu Angesicht sehen, er wandert auch Hand in Hand mit der ganzen Generationslinie der Patriarchen von altersher.


Comments (0)
+/- Write comment
Your Contact Details:
Comment:
[b] [i] [u] [s] [url] [quote] [code] [img]   
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch::(:shock::X
:side::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s :!::?::idea::arrow:
Security
Please input the anti-spam code that you can read in the image.